Die viralsten Beiträge zur Digitalen Transformation waren Interviews. Ein Interview mit einem Forscher hinterfragt die Macht von Plattformen, ein weiteres Interview mit dem Viessmann-Sohn zeigt auf, wie er das Milliardenunternehmen digitalisieren möchte. Auch der Geschäftsführer von dm kommt in einem Interview zur Digitalstrategie der Drogeriemarktkette zu Wort. Diese und weitere Digitalthemen erfassen Sie auf einen Blick im folgenden Artikel.

Platz 1: Plattform-Kapitalismus – Wir müssen über Verstaatlichung nachdenken – zeit.de

Redakteur Tobias Haberkorn interviewte den Ökonom und Autor des Buchs „Platform Capitalism“ Nick Srnicek. Srnicek erklärt die Vorteile von Plattformen. Netzwerkeffekte, die durch die Plattform geschaffen werden, machen die Plattform für die Teilnehmer noch wertvoller. Im Zeitverlauf entwickeln die Plattform einen Monopol-Charakter. Die Daten, die durch Plattformen geschaffen werden, haben einen hohen Wert, wenn auch die meisten Plattformen bis heute rote Zahlen schreiben. In Zukunft könnte nach Srnicek ein stärkerer „Plattform-Krieg“ zwischen den großen Playern wie Facebook, Google und Amazon ausbrechen. Der Kampf um Künstliche Intelligenz wird seiner Meinung nach eine große Rolle spielen.

Link zum Artikel:

http://www.zeit.de/kultur/2018-02/plattform-kapitalismus-google-amazon-facebook-verstaatlichung

Platz 2: Bürokratie und Regulierung – Die EU lähmt den deutschen Mittelstand – welt.de

Der Artikel auf welt.de beleuchtet die Probleme des deutschen Mittelstands hinsichtlich auferlegter Bürokratie. Als Beispiel wird die im Mai 2018 in Kraft tretende EU-Datenschutzgrundverordnung genannt, die nach einer Berechnung der IT-Firma Senzing in einem mittelständischen Unternehmen acht weitere Stellen schaffen müsste, um die anstehenden Datenschutzanfragen zu beantworten. Das Problem besteht auch darin, dass Mittelständler schnell aus Sicht der Bürokratie wie ein Konzern behandelt werden. Volkswirtschaftlich betrachtet wird damit die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie gefährdet. Förderprogramme sind vielfach nicht auf Mittelständische Unternehmen ausgelegt. Familienunternehmen fordern von der neuen Bundesregierung zudem eine steuerliche Forschungsförderung, um die Innovationskraft zu steigern.

Link zum Artikel:

https://www.welt.de/wirtschaft/article173842543/Dem-deutschen-Mittelstand-droht-die-Luft-auszugehen.html

Platz 3: Wie ein 29-Jähriger den Milliarden-Konzern seiner Familie digitalisieren will – gruenderszene.de

Jürgen Stüber interviewt Max Viessmann, den Sohn des bekannten deutschen Heizungsbauers. Der 29-Jährige will das Unternehmen digital transformieren und setzt dabei auf die Schaffung von Freiräumen und dezentrale Entscheidungen im Unternehmen sowie auf VC-Fonds, um Startups stärker um das gewachsene Familienunternehmen zu platzieren.

Link zum Artikel:

https://www.gruenderszene.de/allgemein/max-viessmann-digitalisierung

Platz 4: Google wird Partner der TU München – faz.net

Mit einer Millionen Euro fördert Google Nachwuchswissenschaftler der TU München mit Fokus auf Robotik und Künstlicher Intelligenz. Sicher verspricht sich das Unternehmen mit dieser Investition, neue Talente für Google zu finden, die in den geförderten Forschungsthemen Fachwissen mitbringen.

Link zum Artikel:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/google-wird-partner-der-tu-muenchen-15452421.html

Platz 5. „Ein Chief Digital Officer wäre fatal“ – internetworld.de

Erich Harsch ist der Vorsitzende der Geschäftsführung bei der Drogeriemarktkette dm. Im Interview erfährt Redakteur Thomas Hafen, wie dm mit der Digitalisierung umgeht und welche Rolle die Geschäftsführung und leitende Mitarbeiter dabei einnehmen. Einen CDO gibt es nicht, da Harsch die Digitalisierung nicht an eine Stabsstelle wegdelegieren möchte, sondern selbst die Transformation treibt und dies auch von seinen Mitarbeitern einfordert. Den Erfolg liest er dabei nicht primär an monetären Zahlen ab, sondern hinterfragt den Nutzen bei Kunden und Mitarbeitern. Da er selbst 16 Jahre die gesamte IT von dm verantwortete, tut er sich mit dem technologischen Wandel nicht schwer.

Link zum Artikel:

https://www.internetworld.de/e-commerce/omnichannel/chief-digital-officer-fatal-1467227.html

Written by Frank Mühlenbeck

Eine zweistellige Zahl an Unternehmensgründungen in drei Ländern, acht eigene Bücher über Digitales Marketing und zahlreiche Beratungsprojekte bei mittelständischen und großen Firmen machen Mühlenbeck zu einem gefragten Referenten und Experten für digitale Geschäftsmodelle. Er begleitet Unternehmen in der Digitalen Transformation.