In der Reihe „Innovative Content Formate“ werden verschiedene Content-Formate vorgestellt, die für eine hohe Aufmerksamkeit und starke Verbreitung sorgen sollen. Dieser Artikel beschäftigt sich mit Duell-Content.

Content Manager sind immer auf der Suche nach neuen Ideen, wie sie Leser anziehen. Bestenfalls sollen die Leser dafür sorgen, dass sich die Inhalte weiter verbreiten. Dabei muss man über das reine Verfassen von Text-Artikeln hinaus denken. Heutzutage wird Content gern mit interaktiven Elementen versehen, damit Lesern die Identifikation mit den Inhalten leichter fallen, was wiederum zu einer stärkeren Verbreitung führen kann.

Duell-Content und Facebook

Content entwickelt eine unglaubliche Kraft, wenn er duelliert wird, d.h. ein Content Item tritt gegen ein anderes Item im Duell an. Eine der bekanntesten Duell-Content-Aktionen war die Geburtsstunde von Facebook. Der Gründer Marc Zuckerberg entwickelte eine Website namens facemash, bei der alle Fotos der Studentinnen an der Harvard Universität duelliert wurden. So konnte der Besucher der Website immer zwischen zwei Fotos entscheiden, welche Studentin er attraktiver fand. Dank der Duell-Bewertungen kristallisieren sich auf Basis der Nutzermeinungen heraus, welche Inhalte besonders gut beim Publikum ankommen. Gleichzeitig wirken interessante Inhalte und der spielerische Zufallseffekt fast schon magisch, sie ziehen die Nutzer immer tiefer in das Duell, so dass fast eine Sucht entsteht. Facemash war in so kurzer Zeit so erfolgreich, dass die Website aufgrund des hohen Besuchersturms einknickte. Allerdings war Marcs Idee auch nicht im Sinne der Studentinnen, die nichts von der Aktion wussten und damit auch nicht zugestimmt haben.

Duell-Content in Kampagnen einsetzen

Im Rahmen einer Digital-Kampagne haben wir Duell-Content auch dazu eingesetzt, um mit einem Entscheidungsbaum das richtige Weihnachtsgeschenk zu finden. Hierzu wurde für ein großes Telekommunikationsunternehmen ein Christmas Special für die Website entwickelt, bei der der Nutzer immer zwischen zwei Optionen entscheiden musste, bis er am Ende einen Vorschlag für das richtige Geschenk erhalten hat. Natürlich kann man mit einem Klick vom Vorschlag direkt zum Online-Shop durchschalten, um die Konversion von Duell-Content zu verstärken.

Planung von Duell-Content

Bei der Planung eines Duell-Content-Formats sollten die Bedürfnisse und die Motivation der Zielgruppe im Vordergrund stehen. Nur wenn eine grundsätzliche Identifikation des Duell-Contents mit der Zielgruppe möglich erscheint, kann man in die Umsetzung gehen.

Bei der Einschätzung von Aufwänden ist unbedingt darauf zu achten, dass bei einer Baumstruktur mit jeder weiteren Entscheidung der Baum nach unten breiter wird – um genau zu sein verdoppeln sich die Möglichkeiten. Die Befüllung von Inhalten für jede Option wird damit schnell zu einem extremen Zeitfresser. Eine Alternative zur Baumstruktur ist der bei facemash eingesetzte Zufallsgenerator, der immer wieder zwei Bilder gegeneinander stellt. Allerdings birgt dieses Verfahren seine Schwierigkeiten bei einer Konversion in einen Online-Shop, da kein klarer Weg auszumachen ist. Vielmehr wäre hier das Sammeln von Informationen und Neigungen eines Nutzers realisierbar, um ihn daraufhin zu clustern bzw. Merkmale hinzuzufügen, soweit dies datenschutzrechtlich erlaubt ist.

In meinem Buch „Content Marketing Management“ finden Sie 34 innovative Content Formate für Ihr Content Marketing!

Buchcover Content Marketing Management
Buchcover Content Marketing Management

 

Written by Frank Mühlenbeck

Eine zweistellige Zahl an Unternehmensgründungen in drei Ländern, acht eigene Bücher über Digitales Marketing und zahlreiche Beratungsprojekte bei mittelständischen und großen Firmen machen Mühlenbeck zu einem gefragten Referenten und Experten für digitale Geschäftsmodelle. Er begleitet Unternehmen in der Digitalen Transformation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.