Content Manager und Social Media Manager sind ständig auf der Suche nach neuen Bildern. Kostenlose Bilder sind erste Wahl, da die Budgets meistens knapp bemessen sind.

Leider ist die folgende sehr unangenehme Geschichte schon vielen Unternehmen und Privatpersonen passiert – auch mir. So erhielten wir ein förmliches Schreiben eines Anwalts, der für seinen Mandanten – eine Bilderplattform – einen Betrag von ca. 1.500 Euro einklagte, weil sich ein Bild auf unserem Blog gefunden hat, das nicht lizenziert war. Ein neuer Mitarbeiter unseres Unternehmens hatte leider nicht die notwendige Lizenzschleife gefahren, da der Artikel unter Zeitdruck stand und er den Workflow noch nicht kannte. Unglückliche Umstände kamen dazu, da sein Mentor zu Beginn seiner Tätigkeit krank war und ihn nicht vernünftig einarbeiten konnte.

Das Learning: Wir mussten den Betrag bezahlen und wir haben mittlerweile eine weitere Schleife in den Publikationsprozess eingezogen, der solche Probleme für die Zukunft löst. Neben dem Workflow gibt es aber heute einige Plattformen im Internet, auf denen man kostenlos Bilder finden kann, die man sogar kommerziell weiter nutzen darf. Auf diese Plattformen möchte ich im Folgenden eingehen.

  1. Wikipedia bei Prominenten und Städten

Besonders schwierig ist es, kostenlose Bilder von Prominenten zu finden, die man selbst verwenden darf. Hierzu und bei Städten bietet sich Wikipedia an. Ein Klick auf die angezeigten Bilder lässt schnell einen detaillierten Einblick in die Lizenzinformationen zu. Soweit hier eine kommerzielle Nutzung erlaubt ist, kann das Bild genutzt und gegebenenfalls sogar weiterverarbeitet werden.

www.wikipedia.de

 

  1. piqs.de

Die Plattform piqs.de besitzt eine sehr große Fotodatenbank, die man mit einer Volltextsuche durchsuchen kann. Alle Fotos der Plattform dürfen kostenfrei für Projekte genutzt werden, auch wenn diese kommerzieller Natur sind. Man sollte sich aber die Regeln für die Nutzung genau durchlesen, da man bestimmte Dinge bei der Verwendung nennen muss.

www.piqs.de

 

  1. Pexels

Die Plattform Pexels bietet eine sehr große Datenbank an kostenlosen Bildern. Aber ACHTUNG: Neben den kostenfreien Bildern werden kostenpflichtige Bilder von Shutterstock als Sponsored Photos angezeigt. Diese sind nicht kostenfrei einsetzbar.

www.pexels.com

 

  1. Flickr

Die Flickr Bilddatenbank bietet jedem Nutzer die Möglichkeit, eigene Bilder hochzuladen und über diverse Medien zu verteilen. Über die Flickr-interne Suche kann man nach Bildern suchen. Über einen Lizenzfilter, der oben links zu finden ist, kann man nach Bildern suchen, die eine kommerzielle Nutzbarkeit ermöglichen.

www.flickr.com/search

 

  1. Pixabay

Bei dieser Plattform findet man über 400.000 kostenlose Fotos, die auf Urheber- und Lizenzrechte verzichten. Ein Download der Bilder ist auch ohne vorherige Anmeldung möglich.

www.pixabay.com

 

  1. Pixelio

Die Plattform Pixelio bietet kostenlose bzw. lizenzfreie Bilder zum Download. Für den Download muss man sich zunächst auf der Plattform anmelden. Bei den einzelnen Bildern muss man dann die Detailnutzungslizenz lesen und die Bildquellenangabe verwenden.

http://www.pixelio.de/

 

  1. FreePhotosBank

Diese Foto-Datenbank ist leider nur per Kategorie durchsuchbar. Dann muss man sich durch die einzelnen Suchergebnisseiten durchklicken. Die Fotos sind nicht schlecht, aber die Anzeige ist sehr klein.

http://www.freephotosbank.com/

 

  1. Creative Commons Suche

Soweit man selbst auf der Suche nach unterschiedlichen Content Typen ist, die man weiternutzen darf, hilft die Creative Commons Suche. Sie sucht nach lizenzfreien Inhalten über verschiedene Sub-Plattformen.

http://search.creativecommons.org/

 

Neben den Bildersuch-Plattformen gibt es weitere kleinere Websites und Blogs, die qualitativ hochwertige Bilder zur kostenfreien Verwendung anbieten. Die folgenden beiden Quellen gehören dazu:

 

  1. Gratisography

Die Plattform bietet die Möglichkeit, ohne die Nennung von Quellen die Bilder zu nutzen, die gezeigt werden. Die Website sortiert die Bilder nach sechs Kategorien von Tieren über Menschen bis zu Objekten.

http://gratisography.com/

 

  1. Unsplash.com

Hierbei handelt es sich um ein Foto-Blog, das die Bilder komplett kostenfrei ins Internet stellt und jegliche Nutzung des Bildmaterials freistellt. Leider ist die Seite nicht durchsuchbar, dafür erhält man alle 2 Wochen hervorragende Fotos für unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten.

https://unsplash.com/

 

Wer Empfehlungen zu weiteren Gratisquellen für Bild-Content hat, darf diese gern per Kommentar hinzufügen.

100 weitere Ratschläge rund um Content Marketing finden Sie auch in meinem neuen Buch „Content Marketing Management“.

Buchcover Content Marketing Management
Buchcover Content Marketing Management

Written by Frank Mühlenbeck

Eine zweistellige Zahl an Unternehmensgründungen in drei Ländern, acht eigene Bücher über Digitales Marketing und zahlreiche Beratungsprojekte bei mittelständischen und großen Firmen machen Mühlenbeck zu einem gefragten Referenten und Experten für digitale Geschäftsmodelle. Er begleitet Unternehmen in der Digitalen Transformation.

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.